DIE SEITE WURDE FÜR MICHI AUFGEBAUT ALS ZEICHEN MEINER TREUE UND DAS ICH IMMER HINTER IHM STEHE; EGAL WAS IST ODER KOMMT! ;-)
 
Home
News
Gästebuch
K11-Zitate
Die Darsteller
gemalte Bilder
Interview Michi
Zeitungsartikel
Bilder
Über K11
Autogramme
Partnerseiten
Linkliste
Skoda
Forum
Kontakt
Umfrage
 

Über K11

 

„K11 – Kommissare im Einsatz“ ist eine Pseudo-Doku oder auch Real-Life-Krimiserie in Sat.1 mit bislang sechs Staffeln.Die Serie

In der seit dem 1. September 2003 ausgestrahlten Fernsehserie geht es um vier Kommissare: Michael Naseband ist Kriminalhauptkommissar und leitet das K11 zusammen mit Alexandra Rietz, die auch Kriminalhauptkommissarin ist. Sie werden bei ihrer Arbeit durch Kriminaloberkommissar Gerrit Grass und Kriminaloberkommissar Robert Ritter unterstützt. In der Serie wirkt auch der aus der Reihe Richter Alexander Hold bekannte Staatsanwalt (eigentlich Rechtsanwalt) Sewarion Kirkitadse mit. Als Nebenrolle hat der Gerichtsmediziner Dr. Christian Alsleben (gespielt von Michael Mayer) in fast jeder Folge einen kurzen Auftritt.

Handlung

Anfangs ermittelten vier Kriminaloberkommissare wochenweise abwechselnd in zwei Teams. Eine Woche gingen Michael Naseband und Alexandra Rietz auf Verbrecherjagd, in der nächsten zeigten Jens Loors und Nicole Drawer den Verbrechern, wer auf der Gewinnerseite stand. Nach knapp einem Jahr, am 9. Juli 2004 verließen Drawer und Loors die Serie und kehrten an ihre alte Polizeidienststelle zurück. Drei Monate ermittelten die Kommissare Rietz und Naseband alleine, bis sie am 11. Oktober 2004 Verstärkung durch den Assistenten Branco Vukovic (Vorgänger von Gerrit Grass) bekamen. Bis zum 9. Januar 2006 spielte Vukovic die Rolle eines Kriminalkommissars. Danach wurde er in den Kosovo versetzt. Noch am gleichen Tag wurde Gerrit Grass vom Drogendezernat neues K11-Mitglied. Damals waren Rietz und Naseband die Kriminaloberkommissare und Gerrit Grass nur ein einfacher Kriminalkommissar. Dies änderte sich in der Folge Angst um den Staatsanwalt (die am 24. Juli 2006 ausgestrahlt wurde), in der alle drei Kommissare befördert wurden. Anfang Februar 2008 kündigte Michael Naseband auf seiner Homepage einen neuen vierten Kommissar an. Dieser heißt Jonas Rohrmann. In der Serie spielt er den Kommissar Robert Ritter. Jonas Rohrmann verkörperte auch schon in der Ermittlerserie „KTI – Menschen lügen, Beweise nicht“ Kommissar Robert Ritter. Zum ersten Mal war er am Montag, dem 11. Februar 2008 um 19:45 Uhr in K11 zu sehen. Die kommenden Tage wirkte er jeden Tag als Unterstützung mit, bis er am Donnerstag, dem 14. Februar 2008 um 19:45 Uhr in das Team aufgenommen wurde.

Vorspann

Im Verlauf der Sendung gab es diverse unterschiedliche Vorspanne, in denen die Kommissare und der Staatsanwalt vorgestellt wurden:

  • September 2003 bis Juli 2004

StA Kirkitadse, KOK Naseband, KOK Rietz, KOK Loors, KOK Drawer (vollständige Version); StA Kirkitadse, KOK Naseband, KOK Rietz (geschnittene Version A); StA Kirkitadse, KOK Loors, KOK Drawer (geschnittene Version B)

  • August 2004 bis Oktober 2004

StA Kirkitadse, KOK Naseband, KOK Rietz

  • Oktober 2004 bis Januar 2006

KOK Naseband, KOK Rietz, KK Vukovic, StA Kirkitadse

  • Januar 2006 bis April 2006

KOK Naseband, KOK Rietz, KK Grass, StA Kirkitadse

  • April 2006 bis Juli 2006

KOK Naseband, KOK Rietz (neue Bildaufnahme), KK Grass, StA Kirkitadse

  • seit Juli 2006

KHK Naseband, KHK Rietz, KOK Grass, StA Kirkitadse

  • April 2008 bis Juli 2008

keine Personen werden vorgestellt

Zusatzinformationen

Die Versionen 5 und 6 sind bis ins kleinste Detail genau gleich. Im Juli 2006 wurden die Kommissare befördert und bekamen dadurch eine höhere Position, die am Vorspann allerdings nichts änderte. Im Februar 2008 wurde der neue Kommissar Robert Ritter ins Team aufgenommen. Im Vorspann wird er jedoch bis heute nicht gezeigt.

Version 1 wurde oft abwechselnd gezeigt. Da sich beide Teams wochenweise abwechselten, gibt es eine Gesamtversion, in der alle zu sehen sind. Die Versionen A und B wurden so geschnitten, dass jeweils nur das anwesende Team und der Staatsanwalt zu sehen sind. Außerdem sind die Versionen 1A und 2 absolut identisch.

Vom 14. April bis 3. Juli 2008 wechselten sich die Versionen 6 und 7 ab.

Service und Produktion

K11 ist im Angebot von Maxdome unter der Kategorie Serien enthalten, wo ein paar Folgen der vierten Staffel, fast alle Folgen der fünften Staffel (mit Ausnahme der drei Folgen 92, 93 und 104) und alle bisherigen Folgen der sechsten Staffel vorzufinden sind. Die jeweils fünf neuesten Folgen kann man sich auch direkt auf der K11-Homepage von Sat.1 ansehen.

K11 wird in München und in der Umgebung gedreht. Das Kommissariat selbst befindet sich im Bürogebäude in der Landshuter Allee 8. Die Landshuter Allee gehört zum Mittleren Ring der Landeshauptstadt Bayerns. Das Gerücht, dass K11 in den Bavaria Filmstudios gedreht wird, stimmt nicht. K11 ist eine Produktion der Constantin-Entertainment GmbH.

Im Dezember 2007 gab Michael Naseband auf seiner Homepage bekannt, dass K11 auch im Jahr 2008 auf Sendung bleibt. Die im Januar 2008 gestartete Staffel 6 wird im Zeitraum vom 3. Januar 2008 bis 31. Oktober 2008 produziert. Pro Jahr werden etwa 200 Folgen gesendet. Aus diesem Grund nahm man bisher an, dass im August bzw. September 2008 die 1000. Folge ausgestrahlt wird. Da die TV-Saison nach der Sommerpause 2008 am 25. August mit Folge 926 beginnt, wird die 1000. Sendung sehr wahrscheinlich am 8. Dezember gesendet. Am 6. Juni 2008 wurde die 900. Folge von K11 ausgestrahlt.

Mehrteiler und Sendetermine

Vom 26. Februar 2007 bis 28. Februar 2007 strahlte Sat.1 zum ersten Mal einen K11-Vierteiler aus, der sich auf K11 und die Nachmittagsserie Lenßen & Partner ausbreitete. Am 26. und 27. März 2007 wurde ein Zweiteiler ausgestrahlt; er wurde in Schladming (Österreich) gedreht; die Handlung spielte auch dort. Ebenfalls vom 27. August bis zum 31. August 2007 flimmerte auch zum ersten Mal ein K11-Fünfteiler über die Mattscheibe. Darüber hinaus wurden im Jahr 2007 noch vier weitere Doppelfolgen gezeigt. Vom 10. bis 12. März 2008 sendete Sat.1 einen Dreiteiler mit dem Titel Gefährliches Wiedersehen. Dieser baut auf den Vierteiler vom Februar 2007 auf.

Am 8. und 9. Mai 2006 sendete Sat.1 die Doppelfolge Nasebands letzter Geburtstag. Der erste Zweiteiler Die falsche Geisel lief am 3. und 4. Februar 2004.

K11 lief vom 1. September 2003 bis 25. Februar 2005 montags bis freitags um 19:15 Uhr. Vom 14. Februar 2005 bis 14. März 2008 strahlte Sat.1 die Ermittler-Serie um 19:45 Uhr aus. K11 wurde vom 23. April 2005 bis 13. Mai 2006 samstags um 17:30 Uhr und vom 20. Mai 2006 bis 24. Februar 2007 auch samstags um 18:00 Uhr ausgestrahlt. Vom 18. September bis 13. November 2005 wurde die Serie auch sonntags um 17:30 Uhr ausgestrahlt. K11 lief ab dem 26. Februar 2007 nur noch von montags bis freitags und wich samstags der MyVideo-Show. Vom 3. Dezember 2007 bis 14. März 2008 war das halbstündige Format zusätzlich wieder auf dem alten Sendeplatz um 19:15 Uhr mit Wiederholungen von 2006 zu sehen.

Am 14. Januar 2008 gab Quotenmeter.de bekannt, dass Sat.1 wegen schlechter Quoten den Vorabend umstellt. Aus diesem Grund läuft die aktuelle K11-Folge seit 17. März 2008 um 18:30 Uhr direkt nach Lenßen & Partner. Bis 22. August war K11 zusätzlich um 19:00 Uhr mit Wiederholungen zu sehen. Diese wichen in der darauf folgenden Woche der Telenovela Anna und die Liebe. Ab 9.10. läuft K11Lenßen&Partner, das auf den Sendeplatz um 19:00 Uhr rückt. wegen einer weiteren Umstrukturierung des Vorabendprogramms erst um 19:30 Uhr, allerdings weiterhin direkt nach

Vom 20. August bis 10. September 2008 liefen zur Probe vier einstündige Sonderfolgen mittwochs um 22.15 Uhr. Da die Einschaltquoten hierbei nicht überzeugend waren, werden keine weiteren Sonderfolgen gedreht.

Pause und Staffelübergabe

Jedes Jahr werden ein paar Wochen Pause mit Wiederholungen eingelegt. Kleinere Pausen gibt es jeweils im Winter (meistens von der Weihnachtswoche bis Mitte Januar) und manchmal in den beiden Wochen vor und nach Ostern. Die große Pause ist die Sommerpause und dauert etwa fünf und manchmal bis zu zehn Wochen.

So wurde zum Beispiel im April 2004 eine zweiwöchige Pause eingelegt. Im Herbst 2004 war eine zehnwöchige Pause geplant, in der keine Wiederholungen, sondern die Sendung Kämpf um deine Frau laufen sollte. Nachdem das Format eine Woche sehr schlechte Quoten einfuhr, strahlte Sat.1 K11 in die Sommerpause. Am 6. August 2007 begannen die neuen Folgen wieder, die etwas modernisiert wurden. Seit dem 14. Januar 2008 läuft die sechste Staffel. wieder aus. Da das Team mit Dreharbeiten nicht mehr nachkam, dauerte die Winterpause 2004/2005 vom 11. November bis 7. Januar und damit etwas länger als die anderen Winterpausen. 2007 gab es auch wieder eine Pause in den beiden Wochen vor und nach Ostern. Ab dem 16. April 2007 wurden die neuen Folgen der fünften Staffel weiter ausgestrahlt. Im Juli 2007 ging

Prominente Gastauftritte

In der Liste namhafter Darsteller finden sich der Sportreporter Erich Laaser, der Fußballer und Trainer des FC Augsburg Holger Fach, der Gamestar-Redakteur Fabian Siegismund, der Rechtsanwalt Ingo Lenßen und seine Mitarbeiter Julia Brahms, Sandra Nitka & Christian Storm. Außerdem kam in der Doppelfolge am 10. und 11. Dezember 2007 der Ex-Nationalspieler Jimmy Hartwig vor. Der seit 14. Februar 2008 dazu gehörende Kommissar Robert Ritter war jeweils an den drei vorherigen Tagen als Gast-Kommissar zu sehen. Sebastian Jäger, der bei Lenßen & Partner die Rolle des Sebastian Thiele verkörpert, hatte am 13. Februar 2006 einen Gastauftritt als Zeuge.

Dies und das

  • In fast jeder fünften Sendung treten Beamte eines Spezialeinsatzkommados auf. Hierbei handelt es sich um echte Polizeibeamte, die via Teamwork-Filmservice GmbH kommen.
  • Die Kommissare fahren einen silbernen Škoda Superb und einen grau-grünen Škoda Octavia.
  • Kommissarin Alexandra Rietz fährt in der Serie privat einen roten Škoda Fabia.
  • Der Drehort des Kommissariats befindet sich im zweiten Stock der Landshuter Allee 8 in München.
  • Für die neuen Folgen mit dem Kommissar Robert Ritter wurde der Drehkomplex des K11-Büros renoviert.
  • An der Wand des K11-Büros hängt eine Landkarte, die einen Teil Norddeutschlands zeigt, obwohl das K11 in München und Umgebung tätig ist. Vor der Renovierung des Büros hing an gleicher Stelle ein Stadtplan von Berlin.
 
Quelle:  wikipedia.de
 
Heute waren schon 5 Besucher (8 Hits) hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden